TUVI, Visp

VV Tunnel Visp Vorgezogene Ausführung Verzweigung 3

Das Mandat Tunnel Visp beinhaltet neben dem Neubau der Nordröhre und Teilabschnitten der Südröhre auch die Integration des bestehenden Vispertaltunnels. Die Arbeit umfasst den Neubaubereich der VZW III bis zum Portal Südegg auf einer Länge von ca. 550 m, die Anschlussbrüche der Querverbindungen 9 und 10 (provisorisch), die Anschlussbrüche inkl. Ausbau der Querverbindungen 11 und 12 sowie die Verkleidung der Schleuse des Sicherheitsstollens Südegg.

Auftraggeber

  • Kanton Wallis
  • Bauzeit 2015 - 2017

Projektbeschreibung

  • Prüfungen
  • Baustelleneinrichtung
  • Bauarbeiten für Werkleitungen
  • Belagsarbeiten
  • Sprengvortrieb im Fels SPV
  • Ausbruchsicherungen im Untertagbau
  • Abdichtungen im Untertagbau
  • Verkleidungen im Untertagbau
  • Innenausbau im Untertagbau
  • Fahrzeugrückhaltesysteme und Geländer
  • Markierung auf Verkehrsflächen
Zurück