Instandstellung Schallbergtunnel und Neubau Fluchtstollen

Auftraggeber

ASTRA, Bundesamt für Strassen
Bauzeit 2013 - 2015

Projektbeschreibung

Der Schallbergtunnel liegt auf der Nationalstrasse A9 zwischen Brig und Gondo. Die Tunnelanlage liegt in einer Steigung von ca. 2.2% von Norden nach Süden und weist eine Gesamtlänge von rund 605 m auf. Davon wurden ca. 457 m als bergmännischer Tunnel erstellt. Im Bereich des nördlichen und südlichen Portals sind jeweils offene Galerien angeordnet. Umfang der Arbeiten:
Die baulichen Massnahmen zielen einerseits darauf ab, die Normkonformitäts des Tunnels und der Galerie herzustellen. Im Weitern soll die Dauerhaftigkeit und Gebrauchstauglichkeit der Bausubstanz mit Instandsetzungsmassnahmen erhöht werden.
Ergänzend wird ein neuer Fluchtstollen erstellt, welcher parallel zum Tunnel vom südlichen Portalbereich bis ca. in Tunnelmitte führt. Für die elektromechanischen Ausrüstungen des Fluchtstollens wir unter Tag ein technisches Lokal erstellt.

Schallbergtunnel

  • Abholzen und Roden
  • Gerüste
  • Abbrüche und Demontagen
  • Sicher, Unterfangen und verstärken
  • Instandsetzung und Schutz von Betonbauten
  • Bohren und Trennen von Beton und Mauerwerk
  • Wasserhaltung
  • Abdichtungen von Bauten unter Terrain und Brücken
  • Baugruben und Erdbau
  • Fundationsschichten für Verkehrsanlagen
  • Pflästerungen und Abschlüsse
  • Belagsarbeiten
  • Kanalisationen und Entwässerung
  • Ortbetonbau
  • Maschinenunterstützer Vortrieb im Fels MUF
  • Werkleitungen für Wasser und Gas

Neubau Fluchtstollen

  • Bergmännischer Tunnelausbruch
  • Spritzbetonarbeiten
  • Ortbetonbau
  • Ausbruchsicherungen im Untertagbau
  • Bauhilfsmassnahmen im Untertagbau
  • Abdichtungen im Untertagbau
  • Verkleidungen im Untertagbau
  • Innenausbau im Untertagbau
  • Kabelrohranlagen im Untertagbau
Zurück